Institute for Digital Business

Studytrip Amerika

Von Nadine Hayd & Fabian Schaufelberger, Dezember 7, 2023

Zu allen Artikeln

Mit unseren Studytrips des EMBA Digital Leadership suchen wir den Blick über den Tellerrand. Unsere zweite Reise zeigt uns den amerikanischen Blick auf die Chancen und Risiken der digitalen Technologien und die Auswirkungen auf das Leadership.

Warum führt unsere Studytour USA an die Ostküste – fernab vom Silicon Valley?

Hier tauschen wir uns aus und diskutieren mit Vertretern der wichtigsten Universitäten des Landes – Harvard, MIT, Cornell Tech, Columbia

Mit einem erfrischenden Blick auf die Themen beim Fireside Chat mit Prof. Sandra Matz und Prof. Moran Cerf von der Columbia University. Ihre Forschung zu Entscheidungsfindung und künstlicher Intelligenz trägt dazu bei, Unternehmen in der Leistungssteigerung zu unterstützen. Nebenbei berät Prof. Cerf zusätzlich Hollywood in neurowissenschaftlichen Aspekten von Filmen und Serien.

Mit David Homa, Shibani Suri und Kollegen vom Digital Data Design (D^3) Institute at Harvard – akademischer Spitzenforschung und den sich entwickelnden Trends der KI und den Auswirkungen auf das Arbeiten.

Mit Malgorzata Rejniak vom Cornell Tech die PiTech Initiative kennenlernen – gesellschaftlich relevante und sinnstiftende Datenplattformen für eine bessere Gesellschaft.

Hier begegnen wir dem begeisterten und trotzdem kritischen Journalismus und Forschung

Mit Kashmir Hill NYT Reporterin und Autorin des Buches «Your Face belongs to us» treffen wir auf eine technologiebegeisterte Frau, die uns auch die Abgründe der technischen Möglichkeiten aufzeigt, über die sie in diesem Jahr ihr erstes Buch veröffentlicht hat.

Der eindringliche Vortrag von Prof. Dr. Frederike Petzschner zeigt, wie Social Media zur Droge der Neuzeit avanciert, und sensibilisiert uns für die damit verbundenen Herausforderungen.

Mit Mary Gray von Microsoft diskutieren, wie AI die Art und Weise wie wir arbeiten und leben, revolutioniert. Und die Grenzen von AI – die vergessenen «ghost worker» (echte Menschen), die noch immer viele Entscheidungen in der digital erscheinenden Welt treffen.

Mit dem US-Korrespondenten Valentin Ade tauchten wir tief in die Zusammenhänge von US-Wirtschaft und Politik ein, insbesondere im Hinblick auf den Einfluss von Technologieunternehmen und künstlicher Intelligenz auf die aktuelle Wirtschaftslage.

Hier erleben wir, wie sich Unternehmen in der sich stark verändernden Welt neu positionieren

Amy Larsen, der Direktorin für Strategie und Geschäftsmanagement beim Democracy Forward Initiative, Microsoft führt uns in ein Sitzungszimmer mit atemberaubendem Blick auf die grossen Leinwände am Time Square. Dort folgte eine spannende Session zum Thema «AI und Demokratie”, die die Verbindung von Technologie und gesellschaftlicher Relevanz verdeutlichte. Es zeigt uns eindrücklich den zunehmend grossen Einfluss von Unternehmen in die Politik, was uns nachdenklich zurücklässt.

Amerika

Quelle: eigene Aufnahme

Bei Mastercard erleben wir, wie Super-App – Technologien als ein Rundum-Service unser ganzes Leben fast nahtlos begleiten werden (Digital Assistent). Die zukünftige Kundenbindung erfolgt durch eine zentrale und relevante Sicherheit-Vertrauens Kombination. Mastercard führt uns vor, wie wir uns zukünftig eineindeutig digital identifizieren können. Gleichzeitig bildet die Nutzung der daraus entstehenden Daten die Geschäftsgrundlage von Mastercard.

Barric Reed und Silvio Palumbo von der Boston Consulting zeigten uns (Sitzungszimmer mit einer unglaublichen Skyline im 45. Geschoss) wie sie die Generative AI zu Produkten verarbeiten und vermarkten.

Amerika

Quelle: eigene Aufnahme

Hier zeigen uns die beiden Wirtschaftsförderer der Swissnex in Boston, Brandon Karch und Daniel Bangser von Swiss Business Hub, wie sie agieren, für einen konstant guten Wirtschaftsaustausch zwischen Amerika und der Schweiz

Sie erzählen uns die Bedeutung der Schweiz für den amerikanischen Markt (und umgekehrt!).
Die Schweiz ist der drittgrösste (Ideen)Handelspartner der USA.
Im Vergleich zur Schweiz hat Boston 10-mal so viel Venture Capital wie die ganze Schweiz zusammen.

Im TED Headquarter, dem Epizentrum der Ideen und Inspiration

Hier haben wir uns wertvolle Tipps geholt für unseren eigenen ≠TEDx HWZ Event in Zürich.

Amerika

Quelle: eigene Aufnahme

Hier führt uns John Rothenberg von SoSo limited durch sein Atelier und zeigt uns eine Auswahl an künstlerischen Arbeiten an oder in Gebäuden

Es gibt sie noch, die visuell coolen Projekte, die das «well being» fördern – durch die Verschmelzung von Kunst und Technologie zu kreativem Ausdruck mit Teils interaktiven Komponenten.

Wir verbringen fast einen halben Tag mit den drei vielversprechenden Start-Ups Chatdesk , Aisot und Beem und dem Schweizer Unternehmer Markus Schneider «Kusi»

Sie schildern uns eindrücklich ihre Ideen oder auch ihr Scheitern – In ihren Pitching-Vorträgen begeistern sie uns mit Ihren Erfahrungen in der Nutzung der künstlichen Intelligenz für ihre Geschäftsideen und ihre cleveren Strategien zur Kapitalbeschaffung – daraufhin folgt eine intensive Diskussion.

Boston und New York sind zwei unglaublich faszinierende Städte und immer eine Reise wert. Rund um unser intensives Programm haben wir jede Menge erlebt, wir sind zusammen und als Klasse eingetaucht in das beeindruckende Amerika der Ostküste!

Und was nehmen wir wieder mit in die Schweiz?

  • Mit Begeisterung Digital Leadership übernehmen und die Menschen in die neue Zeit führen. Das Thema Reskilling wird uns in den kommenden Jahren stark begleiten.
  • Bleib Kreativ! Die Herausforderungen im Blick, entdecke die vielen Chancen der Technologien.
  • Mit einer vertrauensvollen Datenlage arbeiten – den präzisen Prompts – der kritischen Überprüfung der Ergebnisse. Dann ist Generative AI die perfekte Ergänzung für unsere Entscheidungsfindung!
  • Die kommenden Schlüsselwörter sind Sicherheit und Vertrauen in der Kommunikation, in den Daten, im Umgang mit den Technologien und in den Ergebnissen, die wir bekommen.
  • “Wir shapen die Technologien, aber die Technologien shapen auch uns”.
  • They don’t care for boundaries, only for technology. It’s up to the government to build boundaries

Unser Studytrip der EMBA Digital Leadership Klasse war eine inspirierende Reise an die pulsierende Ostküste von Amerika – eine Reise durch die Welt der Künstlichen Intelligenz und des Austauschs zwischen der Schweiz und Amerika. Wir haben gesehen, wie Tradition und Innovation, Bildung und Unternehmertum, Ideen und Realität miteinander verschmelzen, um eine spannende Zukunft zu gestalten. Dieser Trip wird uns zweifellos und nachhaltig auf unserer eigenen Reise als Digital Leader inspirieren und begleiten.

Quelle: eigene Aufnahme

 

Dieser Fachbeitrag wurde für das Executive MBA – Digital Leadership HWZ verfasst und wurde redaktionell aufgearbeitet.

Entdecken Sie unsere Kurse zum Thema

Start Februar 2024

EMBA in Digital Leadership HWZ

  • Sunnie J. Groeneveld
  • 3 Semester
  • Zürich; Sihlhof (direkt beim HB)
Mehr erfahren
Start August 2024

CAS Digital Leadership HWZ

  • Sven Ruoss
  • 1 Semester (16 Tage, davon 5 Tage Studienreise)
  • Zürich; Sihlhof (direkt beim HB)
Mehr erfahren
Start März 2025

CAS Executive Digital Strategy HWZ

  • Manuel P. Nappo
  • 1 Semester (16 Tage, davon 5 Tage Studienreise)
  • Zürich; Sihlhof (direkt beim HB)
Mehr erfahren
Start August 2024

CAS Women Leading Digital HWZ

  • Ella Stadler-Stuart
  • 1 Semester (16 Tage, teilweise am Abend online)
  • Zürich; Sihlhof (direkt beim HB) und online
Mehr erfahren

Dein Persönliches Digital Update

Bleibe auf dem Laufenden über die neuesten Entwicklungen der digitalen Welt und informiere dich über aktuelle Neuigkeiten zu Studiengängen und Projekten.