Institute for Digital Business

Kanzlei der Zukunft

Von Daniel Thaler, September 19, 2022

Zu allen Artikeln

Anwaltsunternehmen statt Manufaktur:
Algorithmen at Work, Kunden und Anwälte im Zentrum

Fachbeitrag zur Präsentation «Kanzlei der Zukunft» von Dr. Michael Burkart vom 25. Februar 2022 an der HWZ zum CAS Legal Tech. Vom Autor subjektiv wahrgenommen und frei interpretiert.

1. Der Rechtsmarkt: entscheidende Trends

Gemeinhin gelten folgende drei Trends als Treiber von Veränderungen und Disruption im Anwaltsbusiness und damit zugunsten von Legal Tech:

  • „Client Pressure“ (Preis- und Wettbewerbsdruck)
  • Branchenliberalisierung
  • Digitalisierung

Zurecht setzt Dr. Burkart die Zusammenhänge in einen grösseren Kontext und verweist auf nachfolgende Graphik:

Kanzlei

Quelle: Mascello Bruno, Procurement of legal services and management of outside counsel

2. Transformation Journey

Auf dem Weg zu einer zukunftsträchtigen digitalen Transformation von Anwaltskanzleien sind zentrale Faktoren zu berücksichtigen, die (wie Fähigkeiten, Automatisierungsprozesse und Unternehmertum) strikte zu fördern, oder umgekehrt (wie Kosten, Risiken und Intransparenz) nach aller Möglichkeit zu vermeiden sind, was wie folgt illustriert wird:

Kanzlei

Quelle: KPMG Reimagining the legal function 2021

3. Nicht prohibitive Umsetzungshürden für „Digital Lawyers“

Regulatorische Hindernisse beim digitalen Transformationsprozess können sich aus Datenschutzrecht sowie wegen des Berufsgeheimnisses aus Anwaltsrecht und Strafrecht ergeben.

Bei Gewährleistung von Datensicherheit, Informationsobliegenheiten und passgenauer vertraglicher Regulierung mit Cloud- und IT-Anbietern lässt sich die digitalisierte Kanzlei ohne Weiteres umsetzen.

4. Legal Tech-Unternehmen: Fluch oder Segen für die Anwaltschaft?

Die Antwort lautet eigentlich wie immer: es kommt darauf an! Und für wen!

Wer die Funktionsweise von Legal Tech-Unternehmen versteht, hat wenig zu befürchten. Sie sind fokussiert und spezialisiert auf standardisier- und digitalisierbare prozessgesteuerte, kundenfreundliche Services, die auf Gleichförmigkeit und Automatisierbarkeit von Sachverhalten und Rechtsthemen aufbauen. Im Zentrum stehen Verbraucherrechte und Massenverfahren ohne zu hohe Komplexität, die möglichst plattformbasiert technologisch abgebildet und angeboten werden können. Man könnte es also eine Nischen- und/oder Volumenstrategie basierend auf Digitaltechnologie und Künstlicher Intelligenz bezeichnen. Wer seine Kanzlei künftig darauf fokussieren will, muss also selbst Legal Tech denken und anwenden oder wird wohl vom Markt verdrängt werden.

Legal Tech bedeutet aber auch, moderne Technologien im eigenen Geschäftsmodell einzusetzen, um monotone, repetitive und immer weniger profitable Arbeiten zu eliminieren. Dies, um eine terminliche und kostenmässige Effizienzsteigerung zu erzielen, aber auch, um für eigene Mitarbeiter und Kunden attraktiv zu bleiben.

Moderne Technologien sind ein Schlüsselfaktor für den Erfolg einer Kanzlei. Diese Aufgabe trifft deshalb Anwaltskanzleien aller Art und in jeglichen Rechtsgebieten. Dadurch wird der Anwalt nicht ersetzt, aber seine Arbeit verändert sich.

5. Digital Strategy Transformation

Die laufende und vor allem künftige Effizienzsteigerung im Anwaltsmarkt durch Prozess- und Leistungsautomatisierung, Daten- und Kanzleimanagement sowie Kollaborationsplattformen illustriert nachfolgende Graphik:

Kanzlei

Quelle: ACC Docket 2020, Digital Transformation and the Legal Industry

Die Leistungserbringung innerhalb der Kanzlei und mit externen weiteren Experten wird künftig weitgehend digital erfolgen, die Kollaboration und Kundenbetreuung online abgewickelt. Algorithmen übernehmen wiederkehrende und „mathematisch“ erfassbare, nach Mustern kategorisierbare und der Datenextraktion und -analyse zugängliche Aufgaben.

6. Future Digital Lawyer

Und das Schöne dabei – es gibt eine neue Arbeitsteilung:

Langweilige, monotone und wiederkehrende Tätigkeiten werden von Algorithmen erarbeitet und von datengetriebenen Maschinen mit Künstlicher Intelligenz klaglos und jederzeit ausgeführt.

Der Anwalt darf – muss aber auch – sich auf das Denken, Abwägen und Beurteilen komplexer Fälle sowie auf eine empathische und zukunftsgerichtete Betreuung seiner Kunden als „Trusted Advisor“ konzentrieren. Nach dem Motto: „Mensch bleibe Mensch!“ (sinngemäss „Schuster, bleib bei deinem Leisten!“).

Daneben hält der Future Digital Lawyer seine Kenntnisse und Fähigkeiten über technologische Basics und Trends à jour, um konkurrenzfähig zu sein:

Discover Legal Technology

Quelle: https://techindex.law.stanford.edu/

 

Dieser Fachbeitrag wurde im Rahmen eines Leistungsnachweises für das CAS Legal Tech verfasst und wurde redaktionell aufgearbeitet.

Entdecken Sie unsere Kurse zum Thema

Start Januar 2023

CAS AI Management HWZ

  • Afke Schouten
  • 1 Semester (18 Tage)
  • Zürich; Sihlhof (direkt beim HB)
Mehr erfahren
Start August 2023

CAS AI Operations HWZ

  • Afke Schouten
  • 1 Semester (18 Tage inkl. 5 Tage Studienwoche off-site)
  • Zürich; Sihlhof (direkt beim HB)
Mehr erfahren
Start Februar 2023

CAS Digital Product Lead HWZ

  • Ralph Hutter
  • 1 Semester (18 Tage)
  • Zürich; Sihlhof (direkt beim HB)
Mehr erfahren
Start August 2023

CAS Platforms & Ecosystems HWZ

  • Ralph Hutter
  • 1 Semester (18 Tage)
  • Zürich; Sihlhof (direkt beim HB)
Mehr erfahren

Dein Persönliches Digital Update

Bleibe auf dem Laufenden über die neuesten Entwicklungen der digitalen Welt und informiere dich über aktuelle Neuigkeiten zu Studiengängen und Projekten.