Institute for Digital Business

Durch Visualisierung zum besseren Leader werden

August 23, 2022

Zu allen Artikeln

Von Joël Mattle.

Durch die Kombination von Bildern, Texten und Gesprochenem wird der Inhalt beim Empfänger besser wahrgenommen – die relevanten Informationen werden erfolgreich kommuniziert. Unser Gehirn kann visuelle Eindrücke schneller aufnehmen und verarbeiten. Visuelle Kommunikation unterstützt in diesem Sinne die Führung und den Leader, welcher seine Visionen und Aufgaben den Mitarbeitenden kommuniziert. Ein netter Nebeneffekt: durch eine einheitliche Bildsprache wird der Kommunikationsauftritt zur Marke.

Wer kennt das nicht? Wir lesen etwas und bereits haben wir den Inhalt wieder vergessen. Zahlreiche Textzeilen sind bereits wieder verflogen – sei dies beim persönlichen Lesen eines Buches oder in einer Ausbildung. Reiner Text ist selten ansprechend und demotiviert beim Lesen. Mittels Unterstützung von Bildern wird der Inhalt bereits besser vom Empfänger wahrgenommen.

Am besten Lernen wir durch das eigene Tun und die eigene Erfahrung. Das Sehen einer Information unterstützt dabei die Auffassung um rund 30%, verglichen mit dem reinen Hören.

Visualisierung steht für die Umsetzung von Informationen in Bilder mit Hilfe von textlichen oder grafischen Mitteln. Visualisierung umfasst somit die Darstellung von reinen Texten mit Aufzählungspunkten, Informationen mit grafischen Mitteln, wie einer Zeichnung respektive einem Diagramm sowie komplexen Zusammenhängen in einer Infografik. Effektives Visualisieren setzt Schwerpunkte in der Kommunikation und schafft einen Mehrwert für den Empfänger.

Sechs Gründe, warum wir visualisieren sollten!

  1. Visualisierung hilft komplexe Zusammenhänge zu verdeutlichen: Mit reinem Zuhören ist man schnell verloren. Visuelle Bilder unterstützen und entlasten unser Gedächtnis.
  2. Gemeinsames Verständnis durch eine gemeinsame Sprache fördern: «Ein Bild sagt mehr als tausend Worte». Durch intensives Darüber sprechen und Skizzieren erhalten wir die gleiche Wahrnehmung von denselben Begriffen.
  3. Visualisierung schafft Orientierung: Sie deckt Missverständnisse auf und vermittelt somit die notwendige Klarheit.
  4. Visualisierung unterstützt respektive lenkt dein Gedächtnis: Bilder bleiben besser in Erinnerung und unser Gehirn kann Informationen über Bilder innerhalb von Sekunden aufnehmen.
  5. Höhere Aufmerksamkeit fördern: Die Darstellung von übersichtlichen Zusammenhängen fördert die Aufmerksamkeit. Eine farbige Hervorhebung, eine Umrandung oder ein farbiges Textfeld erhöht die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche. Dank einem Symbol oder Icon braucht es keine langen Anweisungen. Ein einziges Bild reicht für eine gelungene Kommunikation.
  6. Visualisierung schafft einen roten Faden: Durch wiederkehrende Elemente in einer ganzen Präsentation oder Auftritte entsteht ein einheitlicher Faden – ein Mehrwert für den Empfänger.
Ein Bild, das Text enthält.Automatisch generierte Beschreibung

Abbildung: 6 Gründe, warum wir visualisieren (Quelle: eigene Darstellung)

Visualisierung unterstützt dein Personal Branding

Der Aufbau einer eigenen persönlichen Marke benötigt Zeit und Durchhaltewille sowie gute Planung.

Bereits heute erregen in der Regel Beiträge von Personen mehr Aufmerksamkeit als Beiträge von Firmen. Firmen bauen sich über die Zeit ein Corporate Identity auf. Warum? Um möglichst rasch vom Kunden wahrgenommen zu werden. Warum also nicht der Aufbau einer persönlichen Corporate (respektive Personal) Identity?

Neben einem guten Content mit dem passenden Storytelling gehört dabei auch der visuelle Teil dazu. Durch einen einheitlichen Auftritt in der Kommunikation – bspw. mittels deinen Social-Media-Posts auf Linkedin – steigt der Wiedererkennungswert.

Einheitliche Muster im Content und gleichbleibende Farbpalette unterstützen den Empfänger – dieser benötigt weniger «Brain», um die Interformationen zu verstehen.

Schaffe Mehrwert und falle auf!

Visualisierungen helfen bei der Vermittlung von Informationen. Durch die visuelle Aufnahme werden diese schneller vom Empfänger aufgenommen und besser verstanden. Weiter unterstützt ein langfristig einheitliches Erscheinungsbild beim Aufbau des persönlichen Brandings. Visualisierung unterstützt somit Sender und Empfänger in der Kommunikation – den Sender mit dem Aufbau eines Personal Brand und den Empfänger mit zusätzlichem Verständnis.

 

Quellen

  1. Schweizer Armee (2017). Reglement Ausbildungsmethodik. BBL
  2. Schaffers, Melanie (12.01.2021). 5 Top-Gründe fürs Visualisieren
  3. Haufe (23.04.2021). Visualisierung fördert Lernen und Verstehen.

 

Dieser Fachbeitrag wurde im Rahmen eines Leistungsnachweises für das CAS Digital Leadership verfasst und wurde redaktionell aufgearbeitet.

Entdecken Sie unsere Kurse zum Thema

Start Januar 2023

CAS AI Management HWZ

  • Afke Schouten
  • 1 Semester (18 Tage)
  • Zürich; Sihlhof (direkt beim HB)
Mehr erfahren
Start August 2023

CAS AI Operations HWZ

  • Afke Schouten
  • 1 Semester (18 Tage inkl. 5 Tage Studienwoche off-site)
  • Zürich; Sihlhof (direkt beim HB)
Mehr erfahren
Start Februar 2023

CAS Digital Ethics HWZ

  • Cornelia Diethelm
  • 1 Semester (18 Tage, davon 5 Tage Online)
  • Zürich; Sihlhof (direkt beim HB)
Mehr erfahren
Start Februar 2023

CAS Digital Leadership HWZ

  • Sven Ruoss
  • 1 Semester (18 Tage, davon 5 Tage Studienreise)
  • Zürich; Sihlhof (direkt beim HB)
Mehr erfahren

Dein Persönliches Digital Update

Bleibe auf dem Laufenden über die neuesten Entwicklungen der digitalen Welt und informiere dich über aktuelle Neuigkeiten zu Studiengängen und Projekten.