Institute for Digital Business

POS – Shop Online & Offline

March 21, 2017

Zu allen Artikeln

Aus dem Unterricht des CAS Multichannel Management mit Roger Stämpfli berichtet Tanja Jovanovic:

  • POS – Point of Sale
    Der Verkaufsort, der Ort an dem der Kauf einer Ware oder Dienstleistung vollzogen wird.
  • POP – Point of Informations
    Informationsvermittlung
  • POE – Point of Emotions
    Image und die nachhaltige Verankerung einer Botschaft steht im Vordergrund

Ziele: Abverkauf & Umsatz, Bekanntmachung & Neulancierung, Image, Emotionalisieren, Informationsvermittlung, Flowmanagement

Best of Euroshop – die Messe der Messen für Retailer
Euroshop – grösste weltweite Messe Retail mehrere hunderttausende Besucher welche nur alle 4 Jahre stattfindet!

Best Case -> Eigenen Brand erfunden! (The Village)
Besondere Aufmerksamkeit erhalten aus der einzigartigen Idee eine Verbindung aufzubauen des Stationären Handels & Online Vitra hat einen eigenen Shop in der Mall gebaut (The Village) und diverse Brands entworfen – zB Artemis Auto.
Alle Shops haben auf clevere Art und Weise die Verknüpfung des stationären Handels mit der Onlinewelt.
Hier entdecken: https://www.vitra.com/de-ch/retail/euroshop
Vitra hat den Kundenfluss gezielt analysiert und die Daten gesammelt & ausgewertet wie viele Personen sich auf der Fläche befanden und Ihren Internetauftritt 1:1 dem Aufbau von “the Village” übernommen. Alle Besucher wurden in der Nachbearbeitung mit einem Dankensmail nachgefasst.

Nicht zu vergessen: Die Ausstellung an einer Messe allein reicht nicht aus – man braucht mindestens nochmal so viel Geld für die Nachbearbeitung der Kontakte um davon zu profitieren.

Aroma Toolbox:
5 Stufen system – Konzeption, Umsetzung und Erfolgskontrolle.
A – Aufmerksamkeit/ anregende Gestaltungsprinzipien
R – Rock’n’roll / Emotionen die bewegen
O – Orientierung/ Merkmale zur Orientierungshilfe
M – Mitmachen/ interaktive Module
A – Aktion/ mögliche Anreize zwischen Marke und Kunde

Aroma

Allgemeine Bewertung
Ziel – sind die Promotionsziele erfüllt?
Standort – Ist der Standort passend?
Ware – Kommt die Ware angemessen zur Geltung?
Personal – Ist das Personal erkennbar, freundlich?
Licht – Sind die Waren und Botschaften gut erkennbar?

Emotionale Bewertung
Aufmerksamkeit – Sind Gestaltungsmittel vorgesehen, welche die Aufmerksamkeit der Mallbesucher wecken?
Roch’n’roll – Spricht die Gestaltung positiv-emotional an? Sind entsprechende Impulsgeber vorgesehen?
Orientieren – Ist die Gestaltung klar und verständlich?
Mitmachen – Sind Elemente vorgesehen die zum mitmachen einladen?
Aktion – Ist der Kundennutzen ersichtlich? Wird der Kunde aktiv?

Ausblick:
Der Detailhandel steht vor grossen Herausforderungen – Retail auf der Fläche wird ein Problem haben, wenn online oder das Ausland das bessere Angebot bietet
Prognose: Mitte “0815” wird wegbrechen, bestehen bleibt wer Einzigartig ist.
Fakt: Zwei Drittel der Schweizer Einkaufszentren buchen 2015 einen Umsatzrückgang, 17 Prozent melden eine Stagnation – und nur noch 17 Prozent gelang es das Verkaufstotal zu steigern. Zu den notorischen Begleitern Minus-Teuerung, Einkaufstourismus und Digitalisierung kam 2015 die Aufhebung der Euro-Mindestkurses. Minus 3 Prozent Umsatz bei den 195 Schweizer Shopping Centern 2015.

Für die Zukunft – der richtige Mix wird ein Erfolgsfaktor sein:

  • Multichannel Management
  • Digitalisierung – Digitale oberflächen werden immer wichtiger (auch transparent screens) BSP: Informationen über scheiben oder screens auch wenn reale ware dahinter steht – wird in die Gestaltung integriert
  • Bargeldlos – wird sich durchsetzen – Selfcheckout in verschiedenen Systemenweil finanzieller Vorteil für Umsetzer
  • Regional for Ever ->Gegentrend – lokal wird weiterhin eine wichtige Rolle spielen Produkte/Standort

Angebot passt sich dem Kunden an – Angebot muss der Zeit angepasst sein Das allerwichtigste ist die Kundensicht einzunehmen!
More is more entscheide dich für etwas und ziehe das durch!

Und noch ein kleiner Tipp von Roger: am 17. & 18. Juni findet das Forward Festival für Kreativität statt, was eine schöne Inspirationsquelle ist.

Liebe Grüsse Tanja

 

The post POS – Shop Online & Offline appeared first on Institute for Digital Business.

Dein Persönliches Digital Update

Bleibe auf dem Laufenden über die neuesten Entwicklungen der digitalen Welt und informiere dich über aktuelle Neuigkeiten zu Studiengängen und Projekten.