Institute for Digital Business

Hello spring, hello Yea(h)rbook 2022

March 21, 2022

Zu allen Artikeln

Hast du dir auch einen Kaffee geholt? Gut, dann setzen wir uns doch in die Sonne und blättern gemütlich durch das neue Yea(h)rbook des Institute for Digital Business. Wie du siehst, kommt es dieses Jahr in einem unerwarteten Format daher: als Zeitung.

But why?

Die digitale Welt dreht sich einfach schneller. Stillstand und Gewohnheit kennen wir als Institut nicht. Mit immer neuen Studiengängen zu den aktuellsten Themen erfinden wir uns stetig neu. Unser jährlich erscheinendes Yea(h)rbook soll dies widerspiegeln. Nach der letzten Dreierreihe in knalligen Designs, soll die folgende Trilogie in einheitlichem Farbenlook, aber ganz unterschiedlichen Formaten daherkommen. Und gerade für uns als Institute for Digital Business ist es etwas ganz Besonderes, wenn wir euch auch weiterhin ein Mal im Jahr ein Printprodukt präsentieren dürfen.

What?

Wenn Marc P. Bernegger über Longevity spricht und Marisa Tschopp über Verwundbarkeit durch künstliche Intelligenz berichtet, dann lohnt es sich, einen genaueren Blick in den einen oder anderen Artikel zu werfen. Wie jedes Jahr lassen wir Studierende und Dozierende zu Wort kommen – in Interviews, Erfolgsgeschichten oder Fachberichten. Die Themen sind dabei vielfältig. Es geht um digitale Gewalt, Dark UX Writing, 5G, Smart Contracts, digitale Demokratie und einer unserer Absolventen hat sogar einen Roman geschrieben. Ausserdem würdigen wir die Absolvent:innen des MAS Digital Business 2021 und teilen mit euch erstaunliche Zahlen und Fakten aus dem vergangenen HWZ Digital-Jahr. Wusstest du zum Beispiel wie viele tausend Kilometer wir jährlich zurücklegen auf unseren Study Trips?

Where?

Lesen kannst du unser Yea(h)rbook 2022 hier:

Yeahrbook 22 Frontpage

Oder du schreibst uns auf marianne.luetolf (at) fh-hwz.ch und wir lassen dir sehr gerne unsere “Zeitung” per Post zukommen.

What else?

Eine unserer besonderen Illustrationen von Art Director Adrian Hablützel versteigern wir als NFT (Non-Fungible Token). Und ja: Unser NFT ist auch für Studierende und Normalos erschwinglich. Aber ihr wisst ja, wie es läuft: nicht selten steigt der Wert eines solchen digitalen Kunstwerkes urplötzlich auf ein Vielfaches. Ich würde meine Chance ergreifen: Pfeil nach rechts zum NFT. 🙂

Ein Ausschnitt des zu erstehenden NFTs namens “Curiosity”

Special thanks

Danke, dass DU zu unserer Leserschaft gehörst. Unsere Hauptaufgabe ist das Vermitteln von Wissen. Und wir freuen uns, wenn wir auch mit unserem Yea(h)rbook 2022 einen Teil dazu beitragen können.

Ein weiteres grosses Danke möchten wir an alle unsere Autoren und Autorinnen richten, dafür dass sie unkompliziert einen Teil zu diesem Book beigetragen haben. Auch den zahlreichen Helferinnen, die uns unterstützt haben, sei es mit Zahlen zusammentragen, Fotos einsammeln oder Korrektur lesen.

Und zum Schluss noch an DEN Magier, der alles in eine mehr als präsentable Form gebracht hat: Danke, Adrian Hablützel, für den grafischen Zauber und die wundervollen Illustrationen.

Yea(h)rbook als Zeitung

Wir wünschen dir viel Freude beim Lesen des Yea(h)rbook 2022.

Dein Persönliches Digital Update

Bleibe auf dem Laufenden über die neuesten Entwicklungen der digitalen Welt und informiere dich über aktuelle Neuigkeiten zu Studiengängen und Projekten.